Forum PAF

gernot
male
Mensagens: 385
Árvore : Não gráfico
Ver a árvore genealógica

Forum PAF

Mensagem 07 julho 2009, 20:12

Hallo!

Es haben sich schon mehrere Leute für das PAF-Forum eingeschrieben, aber scheinbar hat niemand eine Frage oder ein Problem. Sicher sind alle glücklich und zufrieden mit PAF, so wie ich seit über 10 Jahren.

Was mich am meisten beschäftigt, ist die Meldung, dass PAF nicht mehr weiter fortentwickelt werden soll. Ich kenne nicht den Grund, nehme aber an, das geschieht mit Rücksicht auf die professionellen Entwickler, denen man nicht die Butter vom Brot nehmen will, indem man eine Software kostenlos verteilt.

Die Kirche Jesu Christi entwickelt seit Jahren ein neues Genealogie-Programm, das "New Family Search", zur Zeit wird es von den Mitgliedern bereits im Test benutzt. Dieses Programm ist ein Online-Stammbaum ähnlich wie GeneaNet und wird irgendwann auch für die Allgemeinheit zugänglich sein.

Ich bezweifele allerdings stark, dass  irgendjemand auf die eigene Software im eigenen Computer verzichten wird. Ich selbst werde es nicht tun, denn in meinem Online-Stammbaum sind längst nicht alle Personen, Notizen, Fotos und Urkunden die ich auf meiner Festplatte habe.

Wenn viele Benutzer  den Wunsch äußern bei PAF zu bleiben,  kann man vielleicht ein Umdenken erwirken.

Im Gegensatz zum deutschen Forum gibt es auf Französisch seit Jahren eine ziemlich befremdende Diskussion über PAF: immer wieder kommt der Vorwurf, dass es nur für die "Jünger der Mormonen-Sekte" zu gebrauchen wäre, angeblich kann man dies und das nicht damit machen. Alles Dinge die ich überhaupt nicht verstehe.

Es wird zwar allgemein behauptet PAF wäre eine Entwicklung der Mormonen, was aber nur halb stimmt. Es ist eine Fortentwicklung von Ancestral Quest und wurde ab 1999  als PAF in Windowsversion kostenlos abgegeben.
Inzwischen gibt es die Version PAF 5.2 auf Deutsch und in mehreren anderen Sprachen.

Ancestral Quest gibt es noch immer und es wird von Family Search als Nachfolger von PAF 5.2 empfohlen, aber es gibt keine deutsche Version. Für LDS-Mitglieder ist es eine wunderbare Sache, weil es eine Online-Querverbindung zum IGI gibt und in Zukunft zum NFS geben wird.

Jetzt ein paar Punkte, die dem PAF in Frankreich immer vorgeworfen werden:

1) Daten die für Nicht-Mormonen überflüssig sind:  Es handelt sich um die Tempeltaufen, Begabungen und Siegelungen. Was das genau ist, möchte ich hier nicht näher erklären. Wer sich dafür interessiert, kann es sich auf der offiziellen Webseite  http://www.kirche-jesu-christi.org/familie-und-tempel/tempel.html  durchlesen.
Für alle anderen gilt: Oben in der Arbeitsleiste auf "Extras" klicken, dann "Voreinstellungen" und dann bei "HLT-Daten verwenden" das Häkchen entfernen. Schon werden die Felder und Daten unterdrückt.

2) SOSA-Nummern oder Personenkennziffern:  Das PAF arbeitet mit den RIN-Nummern die in der Reihenfolge der Eingabe der Personen vergeben werden. Will man eigene PKZ vergeben, z.B. die berühmten "Sosa" oder Nummerierung nach Kekulé-Stradonitz, dann kann man das ebenfalls bei "Extras -> Voreinstellungen -> Namen.
Dort "Benutzerdefinierte ID" anklicken. Man muß die PKZ allerdings selbst eintragen.

3) Listen mit Vorfahren oder Nachkommen. Einfach in der Arbeitsliste auf "Berichte drucken" (Druckerikone) klicken und dann aussuchen was man haben möchte. Wenn man nicht direkt ausdrucken möchte -weil man z.B. noch etwas ändern will- macht man rechts unten einen Haken bei "Druck in Datei".

4) Schöne, farbige Ausdrucke und Stammbäume. Dazu gibt es eine kostenlose Software die man wie das PAF bei www.familysearch.org herunterladen kann. Es heißt "PAF Companion"

Es gibt sicherlich noch viele Dinge, die man irgendwann vermisst hat oder von denen man nicht weiß, wie es geht. Dafür ist dieses Forum da. Stellt Eure Fragen: einer kann bestimmt immer helfen.

Gernot





Voltar para “Personal Ancestral File (PAF)”